Aktivitäten

Angebote im und am Haus

Ein Clubraum mit einer Tischtennisplatte und einem Fußballkicker ermöglicht Spiele zu zweit oder in der Gruppe. Für den Kamin im Kaminzimmer ist gegen Kostenerstattung Holz vorhanden. Dieser Raum mit der besonderen Atmosphäre eignet sich hervorragend für gemeinsame Abende, um die Erlebnisse des Tages Revue passieren zu lassen oder die Planungen für den nächsten Tag zu diskutieren und festzulegen. Zusätzlich sind folgende Geräte vorhanden:

  • TV, Video-DVD-Player
  • Gesellschaftsspiele
  • Disco-Anlage mit CD-Player
  • Klavier
  • Beamer
  • Dartscheibe

Ein Bolzplatz mit Jugendfußballtoren und ein Beach-Volleyballfeld stehen ebenfalls zur Verfügung. Schaukel mit Vogelnestschaukel, eine kleine Boulderwand und viel Spielmaterial warten auf die Gruppen. Geländespiele rund um das Haus, Basketball und Tischtennis, sowie Grillplatz mit großem transportablen Grill auf dem großzügigen Gartengelände warten auf Sie.

Ein eigener privater Badestrand, mit viel Sand und gut zu Fuß zu erreichen, lädt ein. Strandschaufeln können Sie bei uns im Haus erhalten. Badesurfbretter liegen am Strand. Eine Badeaufsicht ist nach Absprache mit dem Schullandheimleiter möglich (Ausbildung DLRG und Rettungsmittlel sind vorhanden).

Projekte des Schullandheimes

Mit Kanadiern auf der Schlei

Das Schullandheim liegt an der Schlei und hat einen natürlichen Badestrand. Auf diesem können viele verschiedene Aktivitäten durchgeführt werden. Mit unseren drei Mannschaftskanadiern kann man, wenn das Wetter es zulässt, auf der Schlei einen Tag Abenteuer pur erleben.

Pädagogisches Ziel:

Kanufahrten auf dem Element Wasser stellen für viele eine unbekannte Situation dar. Es ist zunächst nicht ganz einfach, die Boote dorthin zu steuern, wohin man fahren möchte. Auf und im Wasser herrschen andere Gesetzte als auf dem Land. Es werden unterschiedliche Bewegungen und Reaktionen verlangt. Die Teilnehmer sind gezwungen, sich von ihren eingeschliffenen Denk- und Handlungsmustern zu lösen und neue Handlungsstrategien zu entwickeln. Sie müssen ihr Verhalten dem neuen Medium anpassen, vorausschauend handeln, neue Situationen richtig einschätzen und die erlernten Techniken zum richtigen Zeitpunkt flexibel einsetzen.

Das Paddeln in Gruppen verlangt große Rücksichtnahme aller Gruppenmitglieder, um die Gruppe bis zu einem gemeinsamen Ziel zusammenzuhalten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

  • Für alle Klassen durchführbar
  • Rettungswesten sind vorhanden
  • Unterstützung/Begleitung durch den Heimleiter möglich
  • Saison ca. von Mai bis Oktober

„Bauernhof ganz nah“

Ein Projekt in Ulsnis mit zwei verschiedenen Lernorten:

  • Milchwirtschaft
  • Feldwirtschaft

„Gibt eine Kuh eigentlich immer Milch? Wie heißen denn die Babys der Kühe? Und warum stinkt es hier so?“ – Mit solchen Fragen tun sich viele Kinder und Jugendliche schwer. Wir erkunden einen Bauernhof. Der früher selbstverständliche Kontakt zwischen Landwirtschaft und Bevölkerung besteht meist nicht mehr. Bäuerliche Arbeit und Lebenswelt sind vielen Menschen fremd geworden.

Das Wissen über ökologische Zusammenhänge sowie über die Herkunft und die Verarbeitung der Nahrungsmittel ist ihnen verloren gegangen. Wir versuchen mit unserem Projekt „Bauernhof ganz nah“ diese Lücke wieder zu schließen. Unser Heimleiter Herr Heiler bringt Ihren Schüler das Thema „Bauernhof“ gern individuell nahe.

Milchwirtschaft

  • Besuch des landwirtschaftlichen Betriebes von Jürgen Schmidt in Ulsnis
  • Begrüßung durch den Landwirt
  • Führung durch den Betrieb
  • Bearbeiten von Arbeitsblättern
  • Praktische Übung am Melkstand
  • Unterstützung durch Infotafeln

Feldpfad

  • Feldbegehung mit Führung durch Herr Jürgen Jacobsen, Landwirt in Hestoft
  • Mit Materialien in einem Bollerwagen von Feld zu Feld ziehen
  • Zusatzinformationen durch Tafeln
  • Bearbeiten von Arbeitsblättern
  • Praktische Arbeiten auf dem Feld

Erlebnispädagogik im Schullandheim

Gerade bei Schulklassen bildet die Gruppenzusammengehörigkeit die Basis für einen effektiven Unterricht. Der zu vermittelnde Lernstoff lässt kaum mehr Platz zur Förderung der Klassengemeinschaft. Nutzen Sie den Schullandheimaufenthalt zur Förderung der sozialen Kompetenzen Ihrer Schüler. Auf die Schüler warten verschiedenste Herausforderungen. Neben Gruppenzusammenhalt und Kommunikation ist auch strategisches, logisches Denken und auch ein bisschen Mut gefragt. In Gruppen werden vielfältige Aufgaben gelöst. Die Aufgaben erfordern viel Kreativität, Kooperation, Kommunikation und Vertrauen. Auch hier führt unser Heimleiter und ausgebildeter Erlebnispädagoge Herr Heiler gerne durch das Projekt.

  • Das Geheimnis von Ulsnis  Ein Abenteuerspiel
  • Erlebnis- oder Nachtwanderung
  • Abenteuer- und Kooperationsspiele
    • Baumklettern
    • Problemlösungsaufgaben
    • Niedrigseilgarten
    • Vertrauensspiele
    • Floßbau

Outdoorteamtraining

Erleben Sie herausfordernde und spannende Aufgaben drinnen wie draußen, die nur bei guter Zusammenarbeit zu lösen sind. Erfahren Sie, wo es in Ihrer Gruppe noch Verbesserungspotential gibt. Und Spaß wird das alles auch noch machen. Die Aufgabenstellungen fördern soziales Lernen, Kreativität und das Gruppengefühl. Sie sind dem jeweiligen Alter der Gruppen angepasst und sehr empfehlenswert für Jugendliche ab 14 Jahren, zur Fortbildung von Lehrer- bzw. Erzieherteams, sowie betrieblicher Gruppen. Auch hier führt unser Heimleiter und ausgebildeter Erlebnispädagoge Herr Heiler gerne durch das Projekt.

Pfeil- und Bogenbau — wie einst die Wikinger

  • Wozu sind Federn noch alles gut?
  • Bau eines Bogens und Pfeils aus Naturmaterialien
  • Schießübungen im Wald und auf dem Feld
  • Mitnahme eigener Messer zum Schnitzen möglich

Auch hier führt unser Heimleiter und ausgebildeter Erlebnispädagoge Herr Heiler gerne durch das Projekt.

Das ganz andere Volkskundemuseum in Brodersby

Sehr empfehlenswerte und spannende volkskundliche Sammlungen. Ein „Anfassmuseum“ mit einem alten Klassenzimmer, aber auch mit Zahnarztpraxis und Bienenhaus.

Bernsteinschleifen

  • Nach Art der Wikinger
  • Material vor Ort
  • Mit Stein und Band

Auch hier führt unser Heimleiter und ausgebildeter Erlebnispädagoge Herr Heiler gerne durch das Projekt.

Angebote in Schloss Gottorf

  • Spiele des Mittelalters. Wie lebten die Kinder des Mittelalters?
  • Ritter und Ihre Wappen. Wie und wo lebten Ritter?
  • Essen und Trinken im Mittelalter. Keine Cola, Pommes, Pizza.
  • Drachen und Monster. Drachensuche durch dasSchloss.
  •  Scriptorium. Die Geschichte der Buchkunst des Mittelalters.
  • Mythen der Bronzezeit. Objekte aus Metall.
  • Runen. Rätselhafte Zeichen der Vergangenheit.
  • „Malen wie Nolde“. Techniken der Klassischen Moderne.
  • Ein Fest im Barock. Kinder feiern ihren Geburtstag in Kostümen der Barockzeit.
  • Tiere im Museum. Tiere aller Art – gemalt, geschnitzt, modelliert – sind an den überraschensten Stellen.
  • Leben auf der Burg. Mittelalterliche Kostüme mit Spielen, Musik und Tanz der Zeit.
  • Jäger der Steinzeit. U. a. Pfeile selbst herstellen.
  • Vom Ton zum Topf. Keramik der Steinzeit.

Angebote in der Umgebung

  • Fischersiedlung „Holm“ in Schleswig
  • St. Johannis Kloster
  • Historische Druckerei
  • Wikingermuseum Haithabu
  • Stadterkundung mit Führung
  • Schwimmhalle
  • Stadtbummel